Klimaanlage

Klimaanlagen-Service

Wartung

Warum muß eine Klima-Anlage gewartet werden?
Um teure Folgereparaturen vorzubeugen.

  • Jährliche gehen bis zu 10% des Kältemittels verloren.
  • Fehlender Druck lässt die Temparatur im System steigen.
  • Die Ölversorgung des Kompressors ist nicht mehr gewährleistet.
  • Feuchtigkeit sammelt sich im System, durch Feuchtigkeit im System können teure Reparaturen entstehen

Wir bieten Ihnen eine komplette Klimaanlagen-Wartung

  • Kältemittel wird abgesaugt.
  • Feuchtigkeit wird aus dem System entfernt.
  • Sichtprüfung aller Bauteile.
  • Neubefüllen der Klimaanlage mit der vom Hersteller vorgegebenen Menge an Kältemittel
  • Überprüfung des Innenraumfilters.
  • Funktions- und Dichtigkeitsprüfung des gesamten Systems.

ab 65,- €       

incl. Kältemittel, Kompressoröl und Kontrastmittel.

Die Klimaanlage ist der ideale Lebensraum für Bakterien und Pilze!

Klima-Desinfektion schon ab 39,- €

Befreit die Klimaanlage von Bakterien, Pilzen, etc. Sorgt für frische, saubere Luft und optinale Kühlleistung, mit Langzeitwirkung.

Einbau und Gewährleistungsbedingungen für Kompressoren

Allgemeine Hinweise hinsichtlich gesetzlicher Anforderungen

Arbeiten an Klimaanlagen dürfen grundsätzlich nur von zertifiziertem  Fachpersonal durchgeführt werden.

Vorhandene rechtliche Vorgaben und Gesetzgebungen sind zu beachten!

Allgemeine Hinweise hinsichtlich Arbeitssicherheit

Die allgemeinen Sicherheitshinweise im Umgang mit Fahrzeugklimaanlagen sowie evtl. vorhandene Sicherheitshinweise der Fahrzeughersteller sind zu beachten.

Grundsätzlich ist das Rauchen im Umgang mit Kältemittel und bei Arbeiten an Klimaanlagen untersagt.

Es sind sowohl Schutzbrille als auch Schutzhandschuhe zu tragen.

Hinweis zur Bestimmung/Beseitigung der Ausfallursache

Teilweise lassen sich Ausfallursachen bereits beim Ausbau feststellen, daher ist ein sorgfaltiges vorgehen beim Ausbau erforderlich.

Bitte auch auf mögliche Fehlerursachen in der Peripherie (z.B. Riementrieb, Riemenspanner, Freilaufgetriebe des Generators, elektrische

Steckverbindungen, Leckagen etc.) der Klimaanlage achten. Fehlerursache beseitigen.

Hierdurch soll erreicht werden, dass die Ausfallursache beseitigt werden kann um einen weiteren Kompressorschaden zu vermeiden.

Hinweis zum Ausbau

Auf Sauberkeit ist zu achten und die Anschlussleitungen sind zu verschließen um das Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit in den Kältemittelkreislauf zu verhindern.

Hinweise zum Spulen

Da bei einem Defekt des Kompressors immer von einer Verschmutzung des Systems (Abrieb, kontaminiertes Öl) ausgegangen werden muss bzw. diese nicht

auszuschließen ist, ist das Spülen des Systems beim Austausch dieser Komponente absolut unerlässlich.

Kompressoren, Filtertrockner (Akkumulatoren) und Expansions- bzw. Drosselventile lassen sich nicht spulen und müssen ausgetauscht werden.

Zum Spülen eignet sich, je nach Verschmutzungsgrad, das dem System entsprechende Kältemittel oder eine spezielle Spülflüssigkeit.

Stellen Sie sicher, dass keine Spullösungsreste im System verbleiben.

Trocknen Sie den Kältemittelkreislauf ggf. mit Stickstoff .

Hinweise zum Einbau

Antriebsriemen muss fluchten

Für alle geöffneten Systemverbindungen sind neue Dichtungen zu verwenden.

Fahrzeugherstellervorgaben sind zu beachten.

Hinweis zur Ölfüllmenge/ Ölbefüllung

Da ein und derselbe Kompressor eventuell für verschiedene Fahrzeuge bzw. Systeme verwendet werden kann, ist es zwingend notwendig die Ölfüllmenge und Viskosität vor

der Montage des Kompressors entsprechend der Herstellerangabe zu prüfen bzw. zu korrigieren. Hierzu muss das gesamte Öl abgelassen und aufgefangen werden. Im

Anschluss daran ist der Kompressor mit der gesamten, vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Ölmenge (Systemölmenge), neu zu befüllen. Damit sich das Öl

gleichmäßig verteilt, muss der Kompressor vor dem Einbau 10x von Hand durchgedreht werden.

Hinweis zur Befüllung der Klimaanlage mit dem Kältemittel

Das Kältemittel ist grundsätzlich nur über die Klimaservicestation über den hochdruckseitigen Serviceanschluss zu befüllen um Kältemittelschläge im Kompressor zu  ermeiden.

Es darf nur das entsprechende Kältemittel in der vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Menge /Spezifikation verwendet werden.

Einlaufvorschrift

Luftverteilung auf Position „Mitteldüsen“ stellen und alle Mitteldüsen öffnen.

Schalter für Frischluftgebläse auf mittlere Stufe stellen.

Temperaturwahl auf maximale Kuhlleistung stellen

Motor starten (ohne Betrieb Klimaanlage) und ohne Unterbrechung mindestens 2 Minuten mit Leerlaufdrehzahl betreiben.

Klimaanlage bei Leerlaufdrehzahl fur ca. 10 Sekunden einschalten; Klimaanlage für ca. 10 Sekunden ausschalten. Diesen Vorgang mindestens 5-mal wiederholen.

Überprüfung des Systems durchfuhren.

 

 

 

Eine Nichtbeachtung der o. g. Punkte fuhrt

zum Ausschluss von Haftungsansprüchen,

es sei denn der Kunde weist nach, dass

dies keinen Einfluss auf den Fehler hat!