Fahrgestellnummer

Die Fahrgestellnummer ist eine 17-stellige Kombination aus Zahlen und Buchstaben die weltweit immer einmalig ist! Sie enhält den Hersteller, Fahrzeugtyp, das Modelljahr, Herstellerwerk und eine fortlaufende Nummer.

Hersteller Code (Stelle 1 bis 3): Diese bezeichnet den Hersteller (WMI = World Manufacturers Identification). Diese Nummer wird weltweit an jeden Hersteller eindeutig vergeben (z. B. VW hat unter anderem WVW)

Fahrzeugtyp (Stelle 7 und 8): Dies ist das Kürzel für den jeweiligen Fahrzeugtyp (z. B. 1T1 = Touran)

Modelljahr (Stelle 10): Diese Zahl oder Buchstabe kennzeichnet das Modelljahr. Nicht zu verwechseln mit dem Baujahr! Beispiel: W = 1998

Herstellungswerk (Stelle 11): Kennzeichnet das Werk wo der Wagen gebaut wurde (z. B. Y = Navara in Spanien)

Laufende Nummerierung (Stelle 12 bis 17): Ist eine laufende Nummer die bei jedem Modell nur einmal vorkommt.

Füllzeichen (Stelle 4 bis 6 und 9): Die Füllzeichen haben keine Bedeutung und sind nur als Platzhalter da. Diese werden mit den Jahren dann die Kombination erweitern falls die 17 Stellen zu wenig werden.